7 Gedanken zu „Bimmelbahnen in Lissabon

  1. ja, damit bin ich auch schon gefahren

    leider hab ich erst nach dem Portugal-Besuch wieder daran gedacht dass da Strafverfolgung für bestimmte Genussmittel ausgesetzt ist und man da mal einen gemütlichen Abend hätte haben können. (gerade in der Innenstadt dort bekommt man ja ständig Angebote)

    Und ich fand Porto die touristisch deutlich interessantere Stadt und würde das nächste mal nur dort und im restlichen Duoro-Tal Urlaub machen.

      1. ja, der Flughafen wird leider nicht ganz so oft angeflogen.

        Wir sind damals auch nach Lisboa geflogen, haben einen Kleinwagen gemietet und sind erstmal anderthalb Wochen gen Norden getingelt, hauptsächlich von Praia de Mira aus immer in Tagestouren nach Norden und Süden.

        Da waren 1-2 Städte dabei die sich wirklich gelohnt haben (z.B. Avairo und Coimbra), aber Tagestouren nach Porto, an deren Ende man einen PKW lenken muss, sind so unfassbar deprimierend. (hat uns nicht ganz vom Portweinkonsum abgehalten, aber ausreichend)

        Jedenfalls war eine Woche Lissabon erstmal genug, 2 Tage Porto aber bei weitem nicht.

    1. holgi schreibt:

      Wir hatten durchgehend strahlend blauen Himmel. Allerdings auch nie mehr als 14 Grad tagsüber und nachts kaum mehr als vier – und eine Wohnung ohne Heizung. Außerdem hatten zwei der Läden, in die wir unbedingt wollten, geschlossen. Die rüsten sich im Januar vermutlich für die Touristenhorden, die ab Frühjahr kommen. Aber schön leer war es überall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.